Hundeleben

 

I(s)ch däht so gern oan lusdi(s)ch Hunneläwe fiehrn

doann däht i(s)ch koa finoanzjell Probläme spiern.

Oald-un Junghärr(s)chä dähte Fressnepp fille

Eun Wassäpodd däht alleweil de Dorscht schee stille.

 

Alle Daach kennt i(s)ch vägnie(s)cht im Woald rim laafe

meu Menscherudel kennt Spielzei(s)ch fer mi(s)ch kaafe.

Kennt drauße fast iwäall gliggli(s)ch scheiße un pisse

so`n Klo un annern Bleedsinn brei(s)cht i(s)ch nie vämisse.

 

Menschekinnä dähte meu Fell lieb strei(s)chle oan jedäm Ordd

Immer,wenn i(s)ch dreihärrzi(s)ch gucke duh, aach sofodd.

 

Awä iwäflissi(s)ch seun so´ne bleed Hunneleun

desis werkli(s)ch oabaddi(s)ch, fies un gemeun.

Moan Hals soll alleweil naggi(s)ch bleiwe

i(s)ch werd aach nur hammlos Posse dreiwe.

Nur moal die Beschung ruff un runnä flitze

des mach i(s)ch stunneloang, duh hiemoals schwitze.

 

Übersetzung:

Ich würde so gern ein lustig Hundeleben führen

dann würde ich keine finanzielle Probleme spüren.

Alt-und Jungherrchen täten Fressmäpfe füllen

Ein Wassertopf würde immer den Durst schön stillen.

 

AlleTage könnte ich vergnügt im Wald rum laufen

mein Menschenrudel könnte Spielzeug für mich kaufen.

Könnte draußen fast überall glücklich scheißen und pissen

so`n Klo und anderen Blödsinn bräuchte ich nie vermissen.

 

Menschenkinder würden mein Fell lieb streicheln an jedem Ort

Immer,wenn ich treuherzig gucke, auch sofort.

 

Aber überflüssig ist so´ne blöd Hundeleine

das ist wirklich abartig, fies und gemein.

Mein Hals soll immer nackend bleiben

ich werde auch nur harmlose Possen treiben.

Nur mal die Böschung rauf und runter flitzen

das mach ich stundenlang, tu niemals schwitzen.